We have updated our integrity policy. By continuing to use our website you agree to these terms and conditions. Read more about the integrity policy.

EN 471 - Zertifizierte Arbeitsbekleidung - Warnschutzbekleidung

Schutzbekleidung die nach EN 471 zertifiziert wurde, unterstützt die Sichtbarkeit in gefährlichen Situationen unter jeglichem Tageslicht und unter Einfluss von Licht eines fahrbaren Untersatz in der Dunkelheit. Dabei wird ein hoher Wert auf das Material gelegt, besonders auf Farbe und reflektierendes Material. Die Bekleidung wird klassifiziert nach der Fläche des sichtbaren Materials.

A = Klasse an fluoreszierendem Material (max 3)
B = Klasse an reflektierendem Material (max 2)

Klasse Hintergrund Material [m2] Reflektierdendes Material [m2]
1 0,14 0,10
2 0,50 0,13
3 0,80 0,20
 

Die Kombination der Klassen 1 + 2, um das Erreichen der Klasse 3, zu gewährleisten ist nicht möglich. Bitte kontaktieren Sie Blåkläder um Sie bei der Auswahl der richtigen Klassen zu unterstützen.

 

ANWENDERHINWEISE
Die Wahl und Anwendung der Schutzkleidung ist von der Beurteilung der mit den jeweiligen Verhältnissen verbundenen Risiken abhängig. Diese Schutzbekleidung gewährleistet eine hohe Signalwirkung und darf nicht von anderen Kleidungsstücken oder Produkten überdeckt werden. Die Schutzwirkung wird eingeschränkt, wenn das Kleidungsstück verschmutzt ist. Das Kleidungsstück muss gemäß Pflegehinweisen auf dem Etikett gewaschen werden. Auf der CE-Kennzeichnung können Sie sehen, welche Schutzwirkung das Kleidungsstück gemäß EN 471 hat. Wenn die zertifizierten Hosen der Klasse 2 mit einer Jacke oder einem Pullover der Klasse 2 oder höher kombiniert wird, hat die Kombination beider Kleidungstücke die Schutzklasse 3. Die Kombination aus Hosen der Klasse 1 zusammen mit einer Jacke der Klasse 2 hat nicht immer Klasse 3. Weitere Informationen erhalten Sie vom Hersteller. Die Schutzbekleidung muss in einem trockenen und belüfteten Raum gelagert werden. Das Tragen der Schutzbekleidung stellt nicht in allen Situationen sicher, dass der Träger gut sichtbar ist. Das Kleidungsstück darf nur mit Stoff und Garn ausgebessert werden, die den Standard des Kleidungsstücks erfüllen. Bitte beachten, dass die Schutzklasse des Kleidungsstücks von der Fläche des sichtbaren Materials abhängig ist, daher ist die Fläche für die Kennzeichnung des Kleidungsstücks begrenzt. Klassifizierung gemäß EN 471.