Mit Blick auf die Menschen

Blåkläder glaubt an soziale Verantwortlichkeit innerhalb der Produktion und arbeitet daran allen Mitarbeitern ein gutes und sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen um sich weiterentwickeln zu können. Ungeachtet der Mitarbeiter oder in welchem Land sie arbeiten. Dafür haben wir Zulieferer die darauf achten.

Unsere Zulieferer müssen alle Vereinbarungen, die Sicherheit, Menschenrechte und Umwelteinflüsse betreffen, einhalten. Genau gleich wie unsere eigenen Produktionsstätten. Dies betrifft sowohl nationale, als auch internationale Gesetze und Konventionen die die Rechte von Arbeitern an deren Arbeitsplätzen regulieren, darin enthalten sind auch die UN Erklärung der Menschenrechte und die ILO (Internationale Arbeitsorganisation) Richtlinien für grundlegende Prinzipien und Rechte am Arbeitsplatz. Wenn wir die Richtlinien für unsere Zulieferer festlegen, benutzen wir einen Verhaltenskodex, der alle Regeln und Richtlinien für die Rechte der Arbeiter am Arbeitsplatz festlegt. Diesen müssen alle Zulieferer unterschreiben und damit zustimmen diesen zu befolgen.

Unser Verhaltenskodex reguliert, die ethnischen Bedingungen bei unseren Zulieferern und basiert auf den acht Haupt-Richtlinien von ILO`s Standard für Arbeitsbedingungen.
Um sicher zu gehen, dass unsere Zulieferer diese Richtlinien auch einhalten, für wir regelmäßige Inspektionen an deren Produktionsstandorten durch. Diese werden von Blåkläder Mitarbeitern durchgeführt, damit wir uns persönlich davon überzeugen können, dass die Arbeitsbedingungen so sind wie wir sie uns wünschen.


  • Internationale Arbeitsorganisation ILO

    Die ILO "Internationale Arbeitsorganisation", ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen für die Durchsetzung internationaler Arbeits-und Sozialstandars. Klicken Sie hier um mehr darüber zu erfahren.